Import

Aus OrgaMon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Regel kommen Aufträge in den OrgaMon per csv-Dokument elektronisch. Über diesen konfigurierbaren Import wird die Auftragsdatenbank mit den Aufträgen gefüllt.

Vor dem Import

Auftragsdaten liegen oft in einem Format vor, die der OrgaMon nicht direkt verarbeiten kann. Mit der Hilfe von Oc, einem konfigurierbaren Konvertierungstool kann man die Daten jedoch in ein verarbeitbares csv Format bringen. Beispielhaft hier einige IT-Systeme, an die sich OrgaMon koppeln lässt:

Auftrags-Schnittstellen

Schnittstelle.Argos.2007
Schnittstelle.Argos.2018
Schnittstelle.co-met
Schnittstelle.IDOC
Schnittstelle.K22
Schnittstelle.KVASY
Schnittstelle.KVASY-XML
Schnittstelle.MEA
Schnittstelle.rhenag
Schnittstelle.RWE
Schnittstelle.Schleupen
Schnittstelle.Wilken
Schnittstelle.enBW

Import.PNG

Überblick

Was ist ein Import: Beim Import-lauf werden Auftragsdaten in OrgaMon zur
Weiterverarbeitung eingelesen. Ab dem Import-zeitpunkt wird nur noch im OrgaMon
gearbeitet. Änderungen in der excel(csv) Datei (das ist die Datenquelle für OrgaMon)
können nicht mehr nachimportiert werden.
Im Hauptmenü: "Projekt Import". Vor jedem Import sollte die entsprechende Baustelle
angelegt sein. Jetzt kann jede beliebige csv-Datei Importiert werden.
Dabei müssen OrgaMon-Datendfelder (ganz linke Spalte) den csv-Datenfeldern (ganz
rechts) zugeordnet werden. Die Zuordnungen werden in der Mitte angezeigt. Beachten
Sie daß z.B. das Feld "Ort" in OrgaMon ein einzelenes Datenfeld ist. In Excel kann
es jedoch aus dem Feld (PLZ) und (Ort-Name) gezogen werden. Dieser Umstand ist durch
die Nummernsymbole in den OrgaMon Feldnamen angezeigt. (Ort_#_#) bei der Zurodnung
müssen dann 2 Parameterzeilen mit Feldern aus der csv gefüllt werden.
Also Beispiel wurde KA01 angelegt.
 Beispielhafter Ablauf für einen Import:

1) Schema laden: Taste "->" ganz oben neben "Schema (*.gzs)" drücken. "ka01"
   wählen.
   Schemen befinden sich in .\OrgaMon\Schemen
   csv-Datei befinden sich in .\OrgaMon\Rohstoffe
2) auf der rechten seite prüfen, ob die richtige Import-Datei ausgewählt
   wurde (Der Name der Importdatei wird bei der Speicherung eines Schemas
   mit abgespeichert. Wollen Sie, daß der aktuelle Dateiname zusammen mit dem
   Schema gespeichert wird, so drücken Sie die Taste speichern).
   Bleibt die Tabelle verfügbare Felder leer, so wurde die im Schema angegebene
   Datei nicht gefunden.
3) Eine Baustelle angeben. Dies erfolgt mit Hilfe einer Baustellen-Nummer, des
   sogenannten RIDs (Referenz IDentifikation). Diese Nummer finden sie ganz links
   in der Tabelle aller Baustellen mit der Tabellenüberschrift RID. Die Auflistung
   aller Baustellen erhalten Sie, wenn Sie im Hauptmenü die Taste "Baustelle"
   drücken. Mehr Infos auf in der Rubrik "Baustelle".
4) "Start" im umrahmten Feld "Import durchführen" drücken.
 Beispielhafter Ablauf für eine Import-Schema-Definition:

1) ev. ein Schema das Ähnlich ist laden, oder ganz neu beginnen.
2) rechts neben "Quelle (csv-Datei)" die Taste "->" drücken. Die neue
   csv-Datei anwählen.
3) in der ganz rechten Tabelle müssen nun alle Feld-Namen erscheine.
4) wenn Sie auf einzelne Feld-Namen klicken, sollte in der tabelle darunter
   Beispiel-Daten für das jeweilige Feld erscheinen.
5) Nun beginnen sie mit der Feldzuordnung. Dazu ein OrgaMon-Feld aus der Tabelle
   ganz links auswählen, und Taste "->" drücken. Das Feld erscheint nun in der
   Mittleren Tabelle. Diese Feld nun anklicken. Es erscheint unter der Mittleren
   Tabelle die "Parameter-Zuordnung". Wählen Sie von der Quelle ein Datenfeld aus
   das passt. nun die taste "<-" rechts neben den jeweiligen Parameter (#1,#2,#3)
   Der parameter wird in die mittlere Tabelle Übernommen (als Zahl, die echten Feldnamen
   spielen keine Rolle).
6) Das Schema sollte man von Zeit zu Zeit speichern.
7) Die Felder mit "_Info_#" (im Moment nur eines) können Sie mehrfach verwenden. Schauen
   Sie sich das Beispiel "KA01.gzs" an.
   Im ersten Parameter können Sie einen Text eingeben, z.B. "Standort", der 2. Parameter
   ist eine ganz normale Angabe für eine Quell-Spalte. Wird der Import durchgeführt, so
   werden die Daten in ein Textfeld mit dem Vorsatz "Standort_" importiert. Beispiel:

   Monteur_Info_#_#(Standort,30)

   #1 Standort
   #2 30

   Feld 30 wird als Text "Standort_Hier der Text" in das Memofeld Monteur-Info
   importiert. Steht hier z.B. "Keller", wird es als Standort_Keller importiert.
   Beim Import kann man auch mal einen Parameter frei lassen, es wird
   dann einfach "nix" importiert!

8) Jeder Zeit können Sie einen Import starten. Das Ergebnis lässt sich im
   Termin-Arbeitsplatz begutachten.
   Einzelne Import-Läufe kann man "rückgängig" machen, indem man den
   Import-RID notiert oder aus den Auftragsdaten ermittelt, und später
   wieder alle Datensätze mit diesen RIDs löscht.
9) Infos über den jeweiligen Import werden im Verzeichnis .\Importe abgelegt, hier
   werden daten, das schema und zusätzliche Infos zu jedem einzelnen Import ab-
   gelegt.
 Neue csv-Dateien, bedeutet das immer neue Schemen?

NEIN. Da das Format ev. immer leicht variiert müssen vorhandene Schemen ev. leicht abgeändert
werden. Mit jeder neuen Datei können auch neue Anforderungen entstehen. OrgaMon ist hier
flexibel, bitte in diesem Fall das Schema (?.gzs) und die csv-Datei an Andreas Filsinger
mailen. ändert sich das Format nicht (nur die Dateninhalte) bleibt das Schema immer
gleich.

Alle Import-Möglichkeiten

  {00}'Art',
  {01}'Zähler_Nummer',
  {02}'Zähler_Ort_Name1',
  {03}'Zähler_Ort_Name2',
  {04}'Zähler_Ort_Strasse',
  {05}'Zähler_Ort_Strasse_#_#_#',
  {06}'Zähler_Ort_Ort',
  {07}'Zähler_Ort_Ort_#_#',
  {08}'Zähler_Info_#_#', // Konstante + Feld -> eine Zeile
  {09}'Zähler_Planquadrat',
  {10}'Kunde_Brief_Nummer',
  {11}'Kunde_Brief_Name1',
  {12}'Kunde_Brief_Name2',
  {13}'Kunde_Brief_Straße',
  {14}'Kunde_Brief_Ort',
  {15}'Kunde_Brief_Ort_#_#',
  {16}'Monteur_Info_#_#', // Konstante + Feld -> eine Zeile
  {17}'C_Art_Info', // Konstante -> Art
  {18}'C_Zähler_Ort_Info',
  {19}'Zähler_Sperre_von',
  {20}'Zähler_Sperre_bis',
  {21}'Kunde_Brief_Strasse_#_#_#',
  {22}'Kunde_Brief_Name1_#_#',
  {23}'Intern_Info_#_#',
  {24}'Zähler_Ort_Ortsteil',
  {25}'Kunde_Brief_Ort_#_#_#',
  {26}'Zähler_Planquadrat_#_#',
  {27}'Verbrauch_Datum',
  {28}'Verbrauch_Zähler_Stand',
  {29}'Verbrauch_Pro_Jahr',
  {30}'Regler_Nummer',
  {31}'C_Monteur1_Kürzel',
  {32}'C_Monteur2_Kürzel',
  {33}'Monteur1',
  {34}'Monteur2',
  {35}'WordEmpfänger',
  {36}'C_Zähler_Ort_Ortsteil',
  {37}'Verbrauch_0_Datum',
  {38}'Verbrauch_0_Zähler_Stand',
  {39}'SAP_Info_#_#',

SAP_Art_#_#

  1. Parameter: Spaltennummer der Bauart
  2. Parameter: Spaltennummer des Zählwerkes

SAP_Info_#_#

  1. Parameter: Name des Werte
  2. Parameter: Spaltennummer des Wertes

Zählerstand_AlterZähler

  {42}'Zählerstand_NeuerZähler',
  {43}'Zähler_Ort_Name1_#_#',
  {44}'Zähler_Ort_Name2_#_#',
  {45}'Wechselzeitraum_Von',
  {46}'Wechselzeitraum_Bis',
  {47}'Wechselzeitraum_Bereich_#_#_#',
  {48}'Zähler_Sperre_Bereich_#_#_#',
  {49}'SAP_Sperre_von',
  {50}'SAP_Sperre_bis',
  {51}'Plausibilität_Min_Max_#_#_#',
  {52}'Strassen_erst_ungerade',
  {53}'Nummer_Auto'
   { 54 } 'Termin',
   { 55 } 'Zusatzarbeiten',
   { 56 } 'C_SAP_INFO_#_#',
   { 57 } 'Transaktion',
   { 58 } 'Material_Nummer',
   { 59 } 'Protokoll_#',
   { 60 } 'Protokoll_C_#',
   { 61 } 'Protokoll_C_C');

Bemerkungen zum Import (11.06.01,02.07.01,28.08.01)

* unwichtige Zähler Infos (die weder auf dem Protokoll noch auf der Termin-Planungs
  Anzeige gebraucht werden) sollten in die Intern-Infos importiert werden. Diese sind
  dann zwar noch abrufbar, jedoch belasten sie nicht die Word-Datei und die Listenanzeige.
* nach einem Import immer mal wieder die Daten in der Liste anzeigen lassen. Dabei vor allem
  auch mal auf die Zähler-Infos umschalten, ob alles gut sichtbar ist. Wenn nicht sollte
  die Import-Reihenfolge anders aufgeteilt werden.
* Über die Zähler-Infos 1..9 sollte ein Einvernehmen herrschen was z.B. Zähler-Info
  3 (=3.Zeile) in der Regel zu bedeuten hat. Damit die Serienfelder der Protokolle
  in der Regel so bleiben können wie immer.
* Liegt bei einem Import nur eine Adresse vor, so sollte diese innerhalb des Schemas
  dennoch "2x" importiert werden, zum einen in "Zähler_Ort_..." sowie in "Kunde_Brief_...".
* Ein Import ist nicht möglich, wenn die csv-Datei bereits doppelte Zählernummern enthält!
  Man muss diese per Hand in der CSV-Datei suchen, und manuell entscheiden welches der
  richtige Datensatz ist. Handelt es sich um unbekannte Nummern muss eine Phantasie-
  nummer in die csv eingetragen werden. Oder Doppelte Nummern mit "a" und "b" am Ende
  unterscheidbar gemacht werden.
  Die maximale Länge einer Zählernummer ist 15 Stellen. Ist die Nummer in der csv länger,
  so werden nur die ersten 15 Stellen verwendet.
* Werden Monteurnamen importiert, so muss genau das Kürzel des Monteurs angegeben werden.
  Sogar Gross- und Kleinschreibung spielt eine Rolle.

Nachträglicher Import von Zähler-Infos (12.06.01,02.07.01)

Zweck: Hier können Sie in OrgaMon schon vorhandene Daten mit "neuen" Zähler-Infos Überschreiben.
Dabei werden alle bisherigen Zähler-Infos durch den neuen Import überschrieben. Alle
anderen Daten (Termin, Sperren, AB-Nummer) bleiben erhalten. Das Überschreiben kann
nicht rückgängig gemacht, aber mehrmals wiederholt werden.

1) legen Sie eine neue (Dummy- oder Test-) Baustelle an (="neue Baustelle").
2) Optimieren Sie das Import-Schema bis alles stimmt und verwenden Sie für den
   Import jeweils diese neue Testbaustelle.
3) Wenn alle Zähler-Infos stimmen, wählen Sie im Menü "Baustelle", klicken Sie auf die
   fehlerhafte Baustelle -> nun auf den Reiter "Korrektur" nun den RID der
   "neuen Baustelle", nun den Knopf "Nachträgliche Zähler Info Korrektur".
4) prüfen Sie das Ergebnis
5) löschen Sie alle Daten der "neuen Baustelle"
6) löschen sie die "neue Baustelle"

Anmerkung: Diese Datenauffrischung ist im Moment auf die Felder "Zähler Info" sowie
Planquadrat beschränkt. Der Umfang kann jedoch einfach erweitert werden.

Auto Planquadrat Funktion (beim Import)

sind in der Quell-Datei die Strassen schon beieinander sortiert und sind die
Strassen auch schon nach einem Laufweg sortiert, so kann man das Feld
PLANQUADRAT von OrgaMon automatisch füllen lassen. Dabei wird bei einer angebbaren
Nummer begonnen, die immer um eins erhöht wird, wenn der Strassenname wechselt.
Der Effekt ist, das die Anzeigereihenfolge im OrgaMon (fast) genau so ist wie in
der Import (csv-) Datei. (fast weil bei den Hausnummern die OrgaMon-eigene-Logik
greift)
Beispielhafte Problemstellung "Straubing"
3 Dateien 1990,1991,1992,
alle sollten importiert werden, die erste Datei gibt eine ordentliche Laufrichtung
an ohne jedoch ein Planquadrat zu besitzen. 1990 soll komplett erledigt werden,
1991 nur die Strassen, die in 1990 eh schon vorkommen. 1992 sollen auch die Strassen
rausgezogen werden, die eh schon in 1990 angelaufen werden. Lösung:
1990 mit "Auto Planquadrat Funktion" importieren
1991 OHNE "Auto Planquadrat Funktion" importieren
1992 OHNE "Auto Planquadrat Funktion" importieren
-> im OrgaMon-Terminarbeitsplatz nun die PQ1,PQ2 Funktion durchführen. Dadurch werden
   bekannten Strassen (aus 1990, "bekannt" weil sie Planquadrate besitzen) die schon
   automatisch zugeteilten Planquadrate zugeordnet. Alles was nach dieser Funktion
   keinen Planquadrat Eintrag hat sind Strassen, die exclusiv nur in 1991 und 1992
   angelaufen wurden.
-> (jetzt wirds kompliziert) irgendwann will man ja die Planquadrate von 1991 und
   1992 übernehmen. In 1991 ist ja auch schon eine ordentliche Laufrichtung drin.
   Hier könnte man 1991 in die Spielbaustelle importieren (mit
   "Auto Planquadrat Funktion" (Start Nummer auf die nächst höchste nicht vergebene
   Nummer aus der bisherigen Datei setzen). Und nun eine Baustellen Korrektur-Lauf
   auf das Feld Planquadrat durchführen (aber nur die Datensätze, die noch KEINEN
   Planqudrat-Eintrag haben (diese Funktion gibt es so noch nicht -> bei Bedarf
   in Auftrag geben. Bisher wird einfach PLANQUADRAT immer überschrieben!)

PQ: passende Strassen dazwischen mischen

Vorbemerkungen

* Diese Option ist sinnvoll, wenn schon Daten in der Baustelle gespeichert sind,
  und der Import teilweise "bekannte" teilweise "neue" Strassennamen bringt.
* Pro Strasse ein eigenes Planquadrat zugeordnet ist. Die alten Daten wurden
  z.B. mit der Auto-Planquadrat Funktion importiert. Oder bisherige Planquadrate
  vor dem (dazu)Import neu durchnummerieen lassen (n, n+1 Funktion)
* Vor dem Import mit dieser Funktion wird dringend empfohlen die Funktion (n, n+1
  Funktion) durchzuführen, da OrgaMon numerisch vom ersten gefundenen Planquadrat
  1 subtrahiert. Sollte das erste gefundene PQ z.B. P9390002 lauten misslingt
  diese Funktion.
Diese Funktion sucht im aktuellen Bestand nach den Strassennamen, die auch in der
neuen Datei vorkommen und ordnet sie dem bisherigen Planquadrat zu.
(nicht gefundene) Strassen vorher und danach werden z.B. mit dem Planquadrat
19280003
^ bisheriger Eintrag (1928)
    ^ neuer Zusatz (0003)
bezeichnet.
Im aktuellen Beispiel
1990 mit "Auto Planquadrat Funktion"
1991 mit "PQ: passenden ..."
 a) simulation
 b) echt importieren
nun Baustelle im Terminarbeitsplatz ansehen und n,n+1 ausführen
1992 mit "PQ: passenden ..."
 a) simulation
 b) echt importieren
Dazumischen macht eigentlich nur bei "unterminierten" Sinn, andere PQs
werden dabei nicht verwendet! Wollen Sie zwischen den Gesamtbestand mischen,
so nehmen Sie den Schalter "nur zwischen "unterminierte" mischen" raus.