Ergebnis

Aus OrgaMonWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ergebnis.png

Auftragsergebnisse werden abgelegt auf der Internetablage
Auftraggeberinfos über Routen werden abgelegt auf Externe Routen

Ergebnis-TAN-System

Abgearbeitete Aufträge können automatisiert (im Rahmen der Tagwache) dem Auftraggeber rückübermittelt werden. Die Ergebnisdaten werden in der Regel auf einer InterNet-Ablage zum Download zur Verfügung gestellt. Sobald die Übertragung (OrgaMon auf InterNetablage) erfolgt ist, wird eine "Auftraggeber TAN" in den Auftrag eingetragen (siehe im Auftrag Reiter Status). Der OrgaMon hat in der Vergangenheit viele unterschiedliche Rückkanal konzepte harmoisiert, so dass nur noch das allgemeine SAP Modell übriggeblieben ist.
Als zusätzliches Symbol erhält der auftrag ein "goldenes Vorhängeschloss" um zu symbolisieren, dass die Daten an den Auftraggeber schon gemeldet wurden und eine Änderung der Daten gesperrt sein sollte. Meldungen werden immer zu T(r)A(nsaktions)N(ummern) zusammengefasst. Also im Rahmen der TAN Nummer 0010 wurden z.B. 30 Erfolge und 2 unmögliche gemeldete. Wann die TAN gemeldete wurde kann in der Internetablage nachsehen werden, dort sind die ZIP - Archive mit einem Datum und Uhrzeit versehen.
Einzelne TAN Meldungen können auch rückgängig gemacht werden. (Baustelle, Reiter Ergebnis).

Beispielhafte Konfiguration

ZipPräfix=TEST.
SpaltenReihenfolge=MeldNr;GTyp;Zaehler_Nummer;Zw;ZaehlerStandAlt;LgOrt;EFRE_GTyp;ZaehlerNummerNeu;ZaehlerStandNeu;VgGrd;WechselDatum

FreieZähler=SUEWAG\SÜWT.EFRE.csv
MaterialNummerAlt=GTyp
MaterialNummerNeu=EFRE_GTyp
Zählwerk=Zw

erweitertes SQL

in diesem Eingabefeld haben Sie die Möglichkeit einschränkend auf das Meldevolumen zu wirken. z.B. nur die Wechselergebenisse eines Monats liefern:

((zaehler_wechsel >= '01.09.2006') and 
 (zaehler_wechsel <  '01.10.2006')) and

TAN wiederholen

Also wenn man "TAN wiederholen" ankreuzt und in das Eingabefeld rechts die gewünschte TAN einträgt so wird genau dieses Datenvolumen wie beim letzten Mal innerhalb diese TAN wiederholt, es werden keine "bisher ungesendeten" dazugenommen. Einzelne TAN kann man durch Komma getrennt auflisten. Einen TAN-Bereich trennt man durch "-", also:

99,100,2-9

oder

1,3,6

Standard-Spalten

   Datum;KundeNummer;Monteur;Bemerkung;Art;Zaehler_Nummer;
   Anschreiben_Name;Anschreiben_Strasse;Verbraucher_Ort;
   Verbraucher_Name;Verbraucher_Strasse;Anschreiben_Ort;
   Zeit;Geaendert;Auftrags_Nummer;Status1;Status2;WochentagKurz;
   Verbraucher_Name2;Anschreiben_Name2;WochentagLang;MonteurText;
   ZeitText;DatumText;Baustelle;Bearbeiter;Sperre;Planquadrat;
   ZaehlerInfo1;ZaehlerInfo2;ZaehlerInfo3;ZaehlerInfo4;ZaehlerInfo5;
   ZaehlerInfo6;ZaehlerInfo7;ZaehlerInfo8;ZaehlerInfo9;ZaehlerInfo10;
   Verbraucher_Ortsteil;ZaehlerNummerKorrektur;ZaehlerNummerNeu;
   ZaehlerStandAlt;ZaehlerStandNeu;Protokoll;WechselDatum;WechselZeit;
   ReglerNummerAlt;ReglerNummerKorrektur;ReglerNummerNeu;
   Verbaucher_Strasse_Teil1;Verbaucher_Strasse_Teil2;Verbaucher_Strasse_Teil3;
   WordEmpfaenger;ReferenzIdentitaet;WordAnzahl;OrtsteilCode;SperreKurz;MonteurHandy;
   InternInfo1;InternInfo2;InternInfo3;InternInfo4;InternInfo5;
   InternInfo6;InternInfo7;InternInfo8;InternInfo9;InternInfo10;
   Status3;

Umsetzer

  • der Inhalt von Spalten kann im Moment der Ausgabe verändert / umgesetzt werden, also aus einem Wert kann ein anderer gemacht werden
  • Wünscht sich ein Kunde z.B. der Wert "ja" anstelle von "j" kann man für diese Spalte eine Umsetzer-Datei ins Ergebnis-Verzeichniss stellen
  • Der Dateiname ist die ~Spaltenüberschrift~.ini, es ist eine normale Textdatei
#
# Datei "Kontrolle.ini", wirkt nur in der Spalte "Kontrolle" 
# 
j=ja
*=nein
  • Die Möglichkeiten, die man links vom "=" angibt müssen immer vollständig sein
  • Also für jeden denkbaren Wert muss es einen Eintrag geben
  • Dabei ist aber der "*" der Platzhalter für bisher noch nicht benannte Inhalte
#
# Beispiel für einen ja/nein Umsetzer
#
1=ja
0=nein
=ohne Eingabe
*=Unbekannte Eingabe
  • leer, kann auch zugelassen werden
#
# leer bleibt leer
#
=
  • man kann auch bestimmen das Werte so bleiben wie auch immer sie sind
#
#
#
A=a
B=b
C=c
*=*
  • man kann auch bestimmen, dass bestimme Eingaben letztendlich nach "leer" umgesetzt werden können
  • dies ist besonders nützlich bei Feldern, die mit "!" ausgegeben werden
  • die Eingabe in der OrgaMon App sind dann erforderlich, werden aber dem Kunden gegenüber zu "leer" umgesetzt
#
#
#
0=<NULL>
*=*