QM

Aus OrgaMon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Qualitätssicherung findet angepasst in 4 Bereichen statt: Relaxx, Belege, Auftrags-Ergebnisse

relaxx Workflow

Qualität.PNG

das Qualitätmanagement unterstüzt bei der Durchsetzung von Qualitätsansprüchen. Dabei ist das Ziel Termin- und Kostentreue dem Kunden gegenüber zu erreichen. Das Ticket system im OrgaMon ist der zentrale Motor zur Ermittlung der aktuellen GesamtQualität.

Weitere Themen


Beleg

Zusage Ein Datum an dem eine Leistung erbracht werde sollte.
Termin Ein Datum an dem Kunde eine Leistungserbringung wünscht.

Ticket

Fehler
Ablauf Ein Zeitpunkt vor dem ein Ticket verarbeitet sein sollte.
Gültigkeit Ein Zeitpunkt, ab dem ein Ticket gültig wird

Auftrag

Betrachtung

Die Qualitätssicherung bewertet zunächst alle Auftragsdetails und erstellt eine Liste der auffälligen Qualitätsmerkmale:

(RID=28257754) [Q08] Ablesestand unterschreitet leicht untere Grenze (ET: 21151, 26488 - 31064: 25576)
(RID=28257754) [Q09] Ablesestand überschreitet massiv obere Grenze (NT: 49183, 49184 - 49578: 51082)
(RID=28257754) [Q04] Ablesestand fehlt (ET: 16684, 16852 - 17358: -1)

dabei kann ein Auftrag mehrfach auffällig werden. Kommt keinerlei Q-Ergebnis ist der Auftrag unter Berücksichtigung seines aktuelles Status als "perfekt" anzusehen.

Urteilsspruch

Nach der Betrachtung erfolgt der Urteilsspruch: Dabei wird die Liste aller Q-Merkmale (in diesem Fall Q08+Q09+Q04) einzeln klassifiziert. Dabei wird für jedes Q dessen Brisanz ermittelt. Qs, für die sich keine Definition findet gelten als "undefiniert" und somit kritisch! Ein Besonderes Q ist das "erlösende", d.h. dass der Urteilsspruch dennoch positiv ausfällt, obwohl ev. kritische Qs vorliegen.

Q08=["kritisch"]|"unkritisch"|"erlösend"

=kritisch ist die Standard-Einstufung für alle undefinierten Qualitätsmerkmale. Ein oder mehrere "kritisch" Einstufungen führen zu einem negativen Urteil.
=unkritisch bedeutet, dass dieses Merkmal nicht zu einem negativen Urteil führt. Das Merkmal wurde zwar ermittelt, es führt beim Urteilsspruch nicht zu einem negativen Urteil.
=erlösend überschreibt alle bisherigen kritischen Merkmale. Wird dieses Merkmal ermittelt, so fällt das Urteil immer positiv aus.

Qualitätsmerkmale

Q01 Kein Ausbaustand

Q02 Kein Einbauzähler

Q03 Kein Einbaustand

Q04 Kein Nebentarif Ausbaustand

Q05 Kein Nebentarif Einbaustand

Q06 Zählwerk-Überlauf erwartet ...

Q07 Ablesestand unterschreitet massiv untere Grenze

Q08 Ablesestand unterschreitet leicht untere Grenze

Q09 Ablesestand überschreitet massiv obere Grenze

Q10 Ablesestand überschreitet leicht obere Grenze

Q11 Lief schon mal über die Schnittstelle

Q12 Qualitätssicherung übergangen

Q13 Ablesestand unterschreitet leicht letzten Stand ...

Q14 Ablesedatum liegt in der Zukunft

Q15 Ablesedatum liegt vor Baustellenbeginn

Q16 keine "Untere Grenze" definiert ... (ehemals Q01)

Q17 keine "Obere Grenze" definiert ... (ehemals Q02)

Q18 kein "Letzter Stand" definiert ... (ehemals Q03)

Q19 Ablesestand kleiner als letzter Stand ... (ehemals Q05)

Q20 Keine Anmerkung des Monteurs

Bei unmöglichen oder vorgezogenen Aufträgen wird dieses Merkmal abgeprüft:

  • Es bedeutet, dass im Auftrag, im Reiter "Protokoll" ...
I3=
I6=
I7=

Eintragungen fehlen.

  • ODER dass in Baustelle->Reiter "Protokolle" ...
I3
oder
I6
oder
I7

fehlen!

  • ODER dass der Haken [ ] zusätzliche Spalten ausgeben in Baustelle -> Reiter "Protokolle" fehlte.

Q21 Einbauzähler gibt es bereits

Q22 Einbaustand falsch

Q23 kein Bild im Status "Erfolg"

Q24 kein Bild im Status "Unmöglich" oder "Vorgezogen"

Q25 Foto liegt nicht als Datei vor

Q26 Meldung manuell ausgesetzt, Nacharbeiten notwendig

Q27 Stellenanzahl Zählernummer Neu ist falsch

Die Anzahl der Stellen wird durch

Filter=

gesetzt

Q99 Bewertungsprofil unbekannt

das QS_Mode Modell stimmt nicht