Prorata

Aus OrgaMon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prorata.png

Die Prorata Abrechnungslogik ermöglicht es, Anteile (Beteiligungen, Provisionen) an Artikel-Verkäufen auszurechnen. Dabei kann einer Person die Beteiligung zu einem gewissen Prozentsatz am Verkauf eines Artikels zugesprochen werden. Die Abrechnungen werden über einen gewissen Betrachtungszeitraum erstellt. Dabei werden alle Kunden-Rechnungs-Belege dieses Zeitraumes berücksichtigt. Gültig ist der jeweilige Verkaufspreis sowie die gelieferte Menge. Mengeneinheiten werden berücksichtigt.

Prorata-Unterverzeichnisse als Grundlage

OrgaMon kann verschiedene Abrechnungsmodelle benutzen (Auswahlbox "Modus"). Dabei haben Prorata-Abrechnungen keine feste Programmierung sondern sie werden aus zahlreichen Konfigurationsdateien in den Unterverzeichnissen des Ordners "Prorata" geladen. Die Namen aller Unterverzeichnisse werden dann in der Auswahlbox "Modus" angezeigt.

einzelnes Prorata-Unterverzeichnis

  • Name des Unterverzeichnisses ist Name des Abrechnungs-"Modus". Dieser Name wird in der Auswahl-Box angezeigt

Prorata.ini

Beleg Titel=Prorata Kommisionslager vom %s bis zum %s
Titel Anzahl Zeichen=80
Ausgabearten=NEIN

Person.OLAP.txt

Hier geben Sie die Liste der Personen aus, die an dem Prorata Prozess überhaupt beteiligt sein könnten. Also alle potentiell Begünstigten. Diese Liste enthällt keine Parameter oder schon Selektions-Einschränkungen

  • Spaltenreihenfolge

PERSON_R as RID

Artikel.OLAP.txt

Hier geben Sie die Liste der Artikel an, die über den aktuellen Prorata-Modus überhaupt beteiligt sein könnten. Diese Liste enthällt keine Parameter oder schon Selektions-Einschränkungen. Alle Kandidaten einer Abrechnung müssen aber in dieser Liste enthalten sein, sonst wird der Verkauf ignoriert und nicht abgerechnet.

  • Spaltenreihenfolge

 ARTIKEL.RID,
 ARTIKEL.NUMERO,
 ARTIKEL.TITEL,
 PRORATA.PERCENT,
 ARTIKEL.VERLAG_STAT_START,
 NULL AUSGABEART_R,
 ARTIKEL.MENGE,
 ARTIKEL.VERLAGNO,
 PRORATA.VON,
 PRORATA.BIS

Belege.OLAP.txt

Hier wird selektiert welche Belege mit in die Auswertung kommen.


SELECT

  RID
, RECHNUNG

FROM

BELEG

WHERE

(RECHNUNG>=:DATE1) AND
(RECHNUNG<=:DATE2)

Posten.OLAP.txt

  • Auswertung.html: Die Textgrundlage für die Abrechnung
  • Person.OLAP.txt:
  • Artikel.OLAP.txt:


  • System.Prorata.Posten.OLAP.txt
  • System.Prorata.Belege.OLAP.txt

Funktion der Abrechnung

   // (-) Belege
   // (-)  Posten
   // (-)   Artikel

  • In ersten Schritt werden über die Parameter "DATE1" und "DATE2" alle Rechnungsbelege herangezogen die in Frage kommen
  • Passend zu einem Rechnungsbeleg werden Postenzeilen selektiert, die in Frage kommen
  • zu passenden Rechnungszeilen werden

Verlagsmodus

Hier werden nicht natürliche Personen als Begünstigte betrachtet, sondern die Lieferanten (Verlage). Dabei wird ein Prozentsatz von 100.0% angenommen. Über diese Abrechnungsvariante kann leicht der durch einen gewissen Lieferanten erzeugte Umsatz angegeben werden. 2 besondere OLAP-Statements werden hierzu benutzt:

System.Prorata.Verlagsmodus.Artikel.OLAP.txt
System.Prorata.Verlagsmodus.Person.OLAP.txt

Optionen für die Auswertung

Beleg-Sortierung

Details (jeden Verkauf ausweisen)

Ausgabearten

Mengensortierung

Verlagsmodus